Melchi Vepouyoum verzaubert Publikum im Wohnzimmerkonzert

Fotos: Ralf Schröder

 

Spontane Dinge sind häufig die besten. Das zeigte sich auch beim zweiten Wohnzimmerkonzert in der AACHENER EINS EINS 4.

Nach krankheitsbedingter Absage der Kölner Neo-Soul-Sängerin Ray Lozano* konnten wir praktisch über Nacht einen neuen Künstler gewinnen – und was für einen! Melchi Vepouyoum nahm die Herzen der zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer im Flug ein und begeisterte mit einer ganz eigenen Melange aus musikalischen und sprachlichen Einflüssen.

Der Singer-Songwriter aus Kamerun verzauberte mit seinem einzigartigen Sound, der tief verwurzelt in seiner Heimat ist und gleichzeitig eine spannende Liaison mit dem urbanen Flair des Afro-Soul eingeht. Mit seiner warmen Stimme und seinen gefühlvollen Texten erzählte Melchi Geschichten aus seinem Leben, die das Publikum berührten und begeisterten.

Ein Abend voller Wärme und Inspiration

Besonders beeindruckend war Melchis Spontaneität. Obwohl er kurzfristig für das Konzert eingesprungen war, präsentierte er sich auf der Bühne, als hätte er lange dafür geprobt. Mit Leichtigkeit improvisierte er und bezog das Publikum in seine Musik ein. Seine Virtuosität an der Gitarre, sein perkussives Spiel und sein Gespür für Melodien und Rhythmen schlugen das Publikum in seinen Bann.

Melchi Vepouyoum – (noch) ein Geheimtipp

Wer Melchi Vepouyoum noch nicht kennt, sollte dies schleunigst nachholen. Der talentierte Musiker ist ein Geheimtipp, der es wert ist, entdeckt zu werden. Seine Musik ist Balsam für die Seele und lädt zum Tanzen und Träumen ein.

 

 

 

 

* Hinweis: Das Konzert mit Ray Lozano mussten wir kurzfristig verschieben. Den neuen Termin geben wir in Kürze bekannt.

 

AACHENER EINS EINS 4
Aachener Straße 114, 50676 Köln
www.aachener114.de

Alle Termine

 

Unser Tipp: Jetzt Newsletter abonnieren
und künftig keines unserer Kunst- und Kultur-Events
mehr verpassen!

Zurück