Os Capagnas - Wohnzimmerkonzert

Brasilianisches Flair in der AACHENER EINS EINS 4

Die brasilianische Forró-Band Os Capangas sorgte am vergangenen Montag mit ihrer folkloristischen Tanzmusik für einen ausgelassenen Start in die Ferienzeit. Mit ihrer traditionellen Besetzung aus Akkordeon, Triangel und Zabumba, einer flachen Basstrommel, verzauberten sie das Publikum und sorgten bei allen für gute Laune.

In ihren brasilianischen Liedern singen die Os Capangas über Liebe, das Leben und Veränderungen. Den Lead-Gesang übernimmt abwechselnd eines der drei Bandmitglieder, unterstützt durch die jeweils anderen beiden Sänger*innen, entsteht so ein harmonischer Dreiklang.

Os Capangas singen traditionell auf Portugiesisch. Da alle drei Bandmitglieder seit langen in Köln zuhause sind, wundert es nicht, dass sie auch ein deutschsprachiges Lied zum Besten geben können. Der Text stammt von Brasilianer Leo Dos Santos und besingt den Weg zum Glück. Bei der Zugabe – Three Little Birds von Bob Marley – zeigte sich, dass der Rhythmus des Forrós auch im Reggae funktioniert.

War das Publikum zu Beginn des Konzerts noch sehr zurückhaltend, gelang es der Band nach kurzer Zeit, die Gäste in ihren Bann zu ziehen. Léo dos Santos, Chris Quade Couto und Monique Rocha verstanden es charmant und mühelos, das Publikum zum Mitsingen und Tanzen zu animieren.

Im Laufe des Abends zeigte Monique dem Publikum zudem kleine traditionelle Tanzschritte. Von dieser ausgelassenen Stimmung ließen sich die rund 50 Gäste immer mehr anstecken, sodass gegen Ende nahezu jeder zu den brasilianischen Klängen der Band tanzte.

Wir bedanken uns bei den Os Capangas und allen Gästen für diesen schönen und ausgelassenen Abend.

Nice to Know

Beim Forró handelt es sich um eine folkloristische Tanzmusik, die ursprünglich aus dem Nordosten Brasiliens stammt. Ende der 1940er Jahre migrierten Millionen von Menschen in Richtung der beiden Metropolen Rio de Janeiro und São Paulo. Einer von ihnen war der Sänger Luiz Gonzaga, dem es gelang, die typische Musik durch sein Spiel im ganzen Land bekannt zu machen.

In den Liedern der Os Capangas verschmilzt der Forró mit Elementen des Reggaes zu einer Mischung, die für einen ganz besonderen, unverwechselbaren Sound sorgt.

Fun Fact

Für Gelächter im Publikum sorgte auch die Übersetzung des Bandnamens. So warf ein Gast ein, dass er herausgefunden habe, dass der Ausdruck „Capangas“ so viel wie „die Schlägertypen“ oder „Schlägerbande“ bedeute.

Die drei Sänger stellten jedoch schnell klar, dass sie die Übersetzung Gefährten, Handlanger oder Leibwächter für ihre Band doch treffender finden.

 

 

AACHENER EINS EINS 4
Aachener Straße 114, 50674 Köln
www.aachener114.de

Alle Termine

 

Unser Tipp: Jetzt Newsletter abonnieren
und künftig keines unserer Kunst- und Kultur-Events
mehr verpassen!

Zurück