Fleur Earth - Zwischen Groove und Goethe

Fleur Earth spielt Wohnzimmerkonzert in der AACHENER EINS EINS 4.

Die Kölner Musikerin präsentierte am Donnerstag eine neue, ganz eigene Interpretation von Hip-Hop, RnB sowie Soul. Mit ihrem einzigartigen Sound und kleinen Anekdoten rund um ihre Songs verzückte sie das Publikum.

Ein Abend voller Lachen und Inspiration

Ihre außergewöhnliche Stimme in Kombination mit ihren Texten und dem Spiel aus deutscher Sprache und Lyrik regten das Publikum zum Nachdenken an. Nach eigener Aussage verarbeitet sie durch ihre Songs persönliche Erfahrungen und gibt uns somit Einblick in ihre Weltsicht, Gedanken und Gefühle.

Nach dem Konzert stellte sich Fleur den Fragen des Publikums. Unter anderem, wie sie es als Frau geschafft habe, sich in der stark männerdominierten Hip-Hop-Szene durchzusetzen. „Ich habe einige Zeit gebraucht, um damit umzugehen, habe es anfangs ignoriert und sie dann mit meinen Texten konfrontiert“, antwortete die Sängerin darauf.

Auf vielfachen Wunsch des Publikums beendete die Künstlerin das Konzert mit einer Acapella-Zugabe.

Nice to Know

Fleur Earth war eine der ersten Musikerinnen, die die künstlerischen Ideen des Neo-Soul für den deutschsprachigen Raum adaptierte. Schon 2009 schrieb der Spiegel, dass „Fleur die deutsche Erykah Badu werden könnte“. Spätestens seit ihrem Konzert in der AACHENER EINS EINS 4 wissen wir, dass der Spiegel recht hatte.

 

 

AACHENER EINS EINS 4
Aachener Straße 114, 50674 Köln
www.aachener114.de

Alle Termine

 

Unser Tipp: Jetzt Newsletter abonnieren
und künftig keines unserer Kunst- und Kultur-Events
mehr verpassen!

Zurück